Elektroinstallation

Elektroinstallation

Elektroinstallation von Photovoltaikanlagen:

Verdrahtung und Verkabelung der Solaranlage, verbindung (connecten) der Solarpanels untereinander

verstringung der PV-Anlage:

Wenn "der gröbste Teil" Ihrer Solaranlage geschafft ist, beginnt unser Elektroinstallations-Team paralell zum Montage-Team mit der Vorbereitung und der Verdrahtung der PV-Anlage. Nur durch im Vorfeld angefertigte Verdrahtungs- und Schaltpläne, ist es möglich, korrekt und effizient zu Arbeiten.
Je nach Größe der Anlage und deren verbauten Komponenten, werden die einzelnen Solarmodule (Panels) in Reihe geschaltet und über Strings zum Wechselrichter (WR) geführt. Dabei wird die flexible einadrige Leitung mit den jeweiligen, dafür vorgesehenden Steckern bzw. Kupplungen (inkl. Aderendhülsenähnlicher Kabelschuhe) fest verbunden. Somit ist eindringen von Feuchtigkeit und Staubpartikel nahezu unmöglich.

Anschluss an den Wechselrichter:

Je nach Art des Wechselrichters werden nun die zusammengefassten Strings (Gruppen) an den WR angeschlossen. Durch eingehende Planung und Berechnung wird dabei auf eine gleichmäßige Phasenauslastung im Stromnetz geachtet.

Herstellung von Unterverteilungen und anschluss an die Transformations-Sation
(in der Regel übliche Trafohäuser oder Schaltschränke):

Nach der Installation der Netzwerkkabel für die Überwachung und Kontrolle Ihrer Solaranlage, wird über verschiedenste Unterverteilungen (UV) die elektrisch leitende Verbindung zum errichteten Trafohäuschen hergestellt. Somit steht die gesamte Photovoltaikanlage zur Abnahme (durch Messungen) bereit. 

Einspeisung ins öffentliche Energienetz:

Nach sorfältiger Kontrolle und eingehenden Messungen wird Ihre PV-Anlage ins öffentliche Stromnetz des Standorts eingespeist. Ihre Solaranlage ist somit fertiggestellt.

 

Hier gehts zu den Elektroinstallationsmaterialien:

Elektroinstallationsmaterialien

Leave a Reply